H. Moser & Cie

Aus Uhren-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
H. Moser & Cie Firmenlogo
H. Moser & Cie
H. Moser & Cie Monard
© H. Moser & Cie

Schweizer Uhrenhersteller

Inhaltsverzeichnis

Wiedergründung

2002 gründeten Dr. Jürgen Lange und der Urenkel Heinrich Mosers, Roger Nicholas Balsiger, gemeinsam mit Privatinvestoren die Uhrenfirma Moser Schaffhausen AG. Zudem ließ Dr. Lange die ursprüngliche Marke H. Moser & Cie wieder international registrieren.

Zum 200. Geburtstag Heinrich Mosers (12.12.1805) kehrt die Nachfolgefirma Moser Schaffhausen AG mit Uhren der Marke H. Moser & Cie getreu dem Vermächtnis des Gründervaters im Jahre 2005 wieder auf das internationale Uhrenparkett zurück.

Geschichte

Dieser hatte 1828 in St. Petersburg die Uhrenhandelsfirma H. Moser & Co. eröffnet und 1829 in Le Locle eine Uhrenfabrik gegründet. 1868 unterstützte er Florentine Ariosto Jones bei der Gründung der International Watch Company (IWC), indem er Räume und Antriebsenergie bereitstellte.

Neue Modelle

Die Modellreihe der aktuellen Marke umfasst klassische Modelle mit aufgeräumtem, klarem Zifferblattdesign. Auf der BaselWorld 2006 werden die ersten vier Uhrenlinien Moser-Perpetual 1, Monard Date, Monard und Mayu erstmals einer breiten Öffentlichkeit vorgeführt. Im November 2006 gewinnt H. Moser & Cie einen der renommiertesten Preise der Schweizer Uhrenindustrie, den Grand Prix d'Horlogerie de Genève (Kategorie "Beste Komplikation"), mit der H. Moser & Cie. Perpetual 1. Auch durch den Einsatz anspruchsvoller Zifferblatt-Herstellungstechniken und durch die Verwendung des Edelmetalls Palladium macht das Unternehmen auf sich aufmerksam.

Anschrift

Moser Schaffhausen AG
Rundbuckstrasse 10
CH-8212 Neuhausen am Rheinfall

T +41 52 674 0050
F +41 52 674 0055
info@h-moser.com

Weblinks

Persönliche Werkzeuge