Breitling Navitimer

Aus Uhren-Wiki: Die besten Uhren und Uhrenmarken
Wechseln zu: Navigation, Suche
Breitling Navitimer Ref. 806, 1952
© Breitling

Modellreihe von Breitling

Der Chronographen-Klassiker mit Rechenschieber

Der als Weiterentwicklung des Chronomat im Jahre 1952 von Breitling auf den Markt gebrachte Fliegerchronograph Navitimer zählt heute zu den allseits bekannten und beliebten Uhrenklassikern. Er besitzt eine verglichen mit dem Chronomat noch komplexere Lünette mit logarithmischer, beidseitig drehbarer Rechenschieber-Skala, mit der sich Treibstoffverbrauch, Steig- oder Sinkflugraten sowie Durchschnittsgeschwindigkeiten schnell berechnen lassen. Durch derart nützliche Funktionen wurde das Modell zu einer Zeit, als die Bordelektronik noch nicht so stark dominierte wie heute, insbesondere von Flugzeugpiloten sehr geschätzt. Daher wurde der Navitimer im Jahre 1952 durch die “Aircraft Owners and Pilots Association” (AOPA) offiziell als Pilotenuhr empfohlen.

Von 1954 bis in die erste Hälfte des Jahres 1955 fand das Kaliber Valjoux 72 Verwendung für diese Uhr, später wurde das Kaliber Venus 178 eingebaut. Seit 2010 findet das neuentwickelte Manufakturkaliber Breitling B01 Verwendung. Dementsprechend wurde der Modellname zu Navitimer 01 geändert.

Vom ersten Navitimer wurden im Laufe der Jahre zahlreiche Versionen angefertigt, so wurden die Außenmaße des Ur-Navitimers, der ursprünglich 40 mm Durchmesser und ca. 15 mm Höhe aufwies, deutlich reduziert. Diese Verkleinerung gelang, ohne dabei die Funktionen oder die Qualität der Uhr zu verändern. Dazu mußten allerdings, um die Datumsanzeige an der Position der Ziffer "3" zu belassen, die kleinen Zifferblätter für die Stoppfunktion verschoben werden.

Ab 1969 wurde das beliebte Modell auch mit automatischem Aufzug (darunter die Kaliber Breitling 13 und Breitling 30) angeboten. Diesen späteren Automatik-Modellen wurde das Datum zwischen 4 und 5 Uhr eingepflanzt. Heute gibt es vom Navitimer Varianten mit noch weiteren Komplikationen, wie etwa Ewigem Kalender, Rattrapante oder Flyback.

Navitimer Airborne, Zeigerdatum
© Breitling

Die Navitimer-Modellreihe

Breitling Montbrillant Datora
© Breitling

Aktuell

Breitling Navitimer 01 (Grundmodell)

Hier die Daten des aktuellen Modells Navitimer 01:

Breitling Navitimer
© Breitling

Werk:

Manufakturkaliber Breitling B01, 28.800 A/h
Mechanisch mit automatischem Aufzug, Chronograph
Offizieller Chronometer mit Prüfzeugnis COSC
47 Lagersteine
Genfer Streifenschliff
Gangreserve 70 h

Gehäuse:

Edelstahl, poliert / Varianten: Gelbgold/Roségold
Ø 41,8 mm, H 14,6 mm
Bombiertes & gewölbtes Saphirglas, beidseitig entspiegelt
Verschraubter Boden, nicht verschraubte Krone
Beidseitig drehbare Lünette mit integriertem Rechenschieber
Wasserdicht bis 3 atm

Zifferblatt:

Schwarz mit aufgesetzten Indexen, Stabzeiger mit Leuchtmasse / div. Varianten

Funktionen:

Stunde, Minute, kleine Sekunde, Datum
¼-Sekunden-Chronograph, 30-Minuten- und 12-Stunden-Totalisatoren
Rechenschieber-Funktion

Armband:

Lederband / Stahl-Gliederband «Navitimer», Faltschließe

Literatur

Weblinks