Breitling Superocean

Aus Uhren-Wiki: Die besten Uhren und Uhrenmarken
Wechseln zu: Navigation, Suche
Breitling Superocean Heritage
© Breitling

Taucheruhr von Breitling


Die Superocean wurde erstmals 1957 von Breitling auf den Markt gebracht und war damals bis 200 Meter wasserdicht.

Nachfolger der Uhr waren 1995 bis 1.500 Meter wasserdicht (Breitling Colt Super Ocean, ausgestattet mit einem Heliumventil) und stellten 2002 mit einer Wasserdichtigkeit bis 3.000 Metern sogar einen Rekord für seriengefertigte mechanische Taucheruhren auf (Breitling Seawolf, ausgestattet mit einem integrierten Heliumventil).

Zum 50jährigen Jubiläum der Uhr brachte Breitling 2007 in der Modellreihe Aeromarine eine Hommage an die Superocean heraus, die Superocean Héritage in zwei Größen; vom größeren Modell gibt es inzwischen auch eine Chronographen-Version.

Modelle der Super Ocean


Breitling SuperOcean
© Breitling
Breitling SuperOcean
© Breitling

SuperOcean ab 1995

Referenz:

A17040, A17340, K10040, J10040, J10340, K10340
Ab 2003: A17360

Werk:

Breitling 17
Gangreserve 42 h

Gehäuse:

Edelstahl / Gold
Ø 41,5 mm, H 15 mm
Einseitig drehbare Lünette
Verschraubte Krone
Mineralglas / später: Saphirglas
Wasserdicht bis 1.000 m

Zifferblatt:

Schwarz, blau, orange, arabische Ziffern

Armband:

Professional-Band, Professional-II-Band

Literatur