Corum

Aus Uhren-Wiki: Die besten Uhren und Uhrenmarken
Wechseln zu: Navigation, Suche

Corum ist eine Schweizer Uhrenfirma.

Corum Admiral Legend 42
© Corum

Gründung

1955 gründeten René Bannwart und Simone Ries in La Chaux-de-Fonds diese Firma und spezialisierten sich auf extravagante Armbanduhren mit mechanischen und Quarzwerken.

Das erste Atelier von Corum entstand in einer kleinen Fabrik, die Simones Vater Gaston Ries (1891-1958) seit 1924 leitete. Bannwart und Simone Ries übernahmen die Leitung und brachten 1956 die ersten von René Bannwart entworfenen Armbanduhren auf den Markt.

Das Modell Golden Bridge mit einem Miniatur-Stabuhrwerk zählt zu den bekanntesten Uhren von Corum. 1976 wurde Bannwarts Sohn Jean-René Teilhaber und 1987 Direktor von Corum. 1995 erfolgte der Neubau des architektonisch interessanten Produktionsgebäudes in La Chaux-de-Fonds.

Neuer Inhaber

Im Jahr 2000 erwarb der US-Amerikaner Severin Wunderman 90% der Aktien, 10% verblieben bei Jean-René Bannwart. Der bekannte Skeletteur Kurt Schaffo veredelte spezielle Werke für Corum.

Im April 2013 wurde Corum von der chinesischen Holding China Haidian übernommen.

Modelle

Anschrift

Corum Montres SA
Rue du Petit-Château 1
Case postale 374
2301 La Chaux-de-fonds

Tel. +32 / 967 06 70
Fax +32 / 967 06 00

Weblinks