Dugena

Aus Uhren-Wiki: Die besten Uhren und Uhrenmarken
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dugena Firmenlogo
Dugena

Dugena ist ein deutscher Uhrenhersteller.

Beginn als Alpina Deutschland

Der Name "Dugena" zählt in Deutschland zu den bekanntesten Uhrenmarken. Die Wurzeln der Firma liegen jedoch in der Schweiz, und zwar bei der Schweizerischen Uhrmachervereinigung Corporation d'Horlogers Suisse, die 1883 von Gottlieb Hauser gegründet wurde. Diese nannte sich ab 1901 Union Horlogère und trat zu dieser Zeit mit dem Markennamen Alpina auf, der zuerst als Bezeichnung eines eigenentwickelten Kalibers verwendet wurde.

Umbenennung der deutschen Alpina in Dugena

Ab ca. 1909 gibt es einen Ableger in Glashütte, die den Namen "Präcisions-Uhrenfabrik Alpina" trägt. 1917 entsteht die Deutsche Uhrmachergenossenschaft Alpina durch den Zusammenschluß der Uhrenfabriken Biel-Genf und Glashütte in Eisenach. Deren Stammsitz wird 1927 nach Berlin verlegt.

Im Zweiten Weltkrieg verbieten die Alliierten der Union Horlogère, sich in den Deutschland weiterhin unter dem Namen "Alpina" zu vermarkten. Daher wird 1942 in Berlin die Umbenennung von Alpina in "DUGENA - Deutsche Uhrmacher-Genossenschaft Alpina" beschlossen. Als unverwechselbares Markenzeichen wählt man den Kreis im Dreieck, unter dem die neue Marke einen hohen Bekanntheitsgrad erreicht.

Nachkriegszeit und große Erfolge

1948 wird der Unternehmenssitz der Dugena, der sich im Ostteil von Berlin befunden hatte, nach Darmstadt verlegt. Unter der erfolgreichen Leitung des Direktors Willi Tempel wird in Westdeutschland Dugena zu einem Inbegriff für zuverlässige und moderne Qualitätsuhren.

Die Jahre des Wirtschaftswunders sowie die 1960er und 1970er Jahre bescheren der Firma einen beispiellosen Erfolg. Sowohl bei Damenuhren wie bei Herrenuhren erlangt die Marke einen gleichermaßen bedeutenden Ruf. Als einer von wenigen Uhrenhersteller wird Dugena durch die Quarzkrise nicht erschüttert, weil es gelingt, sich mit hochwertigen Quarzkollektionen zu etablieren und dadurch neue Käufergenerationen zu erschließen. Im Jahre 1973 ist Dugena bei 2000 Uhrenfachgeschäften in ganz Deutschland vertreten. Auch in großen Kaufhäusern ist die Marke durchgehend präsent.

Teil der Holding Egana-Goldpfeil

Ab 1993 ist die Dugena Teil des EganaGoldpfeil-Konzerns mit Sitz in Offenbach, deren Holding in Hongkong ansässig ist. Da diese Holding nach dem Tod ihres Gründers Hans-Jörg Seeberger 2007 jedoch in schwere Turbulenzen gerät, gilt das Schicksal aller unter ihrem Dach befindlichen Marken, also auch der Uhrenmarken Junghans und Dugena, als ungewiss.

Unter neuer Führung

Die Gründung der in Dietzenbach ansässigen Nova Tempora Uhren und Schmuck GmbH markiert für Dugena am 1. Juli 2009 einen neuen Beginn. Diese GmbH wird von Heinz W. Pfeifer, dem früheren geschäftsführenden Gesellschafter von Glashütte Original, und Jürgen Holzschuh — wie Pfeifer ehemaliger Manager bei EganaGoldpfeil —, geleitet. Als Vertriebsverantwortlicher wird Christoph Kohl, ehemals Leiter der EganaGoldpfeil Deutschland GmbH, bestellt.

Das aktuelle Angebot umfasst im wesentlichen die folgenden fünf Modellreihen Aktiv (sportliche Modelle), City (Businesslinie), Classic, Gala (Damenuhren), Cavalier (Taschenuhren). Es überwiegt stark der Anteil von Quarzwerken.

2010 wurde ein neuer Markenzweig unter Leitung von Jürgen Holzschuh etabliert, der auch Mechanikuhren mit raren Kalibern im Angebot führt:

Anschrift

NOVA TEMPORA Uhren und Schmuck GmbH
Saarstraße 9
D-55590 Meisenheim

Tel.: +49 (0) 67 53 / 125 83-0
Fax: +49 (0) 67 53 / 125 83-22
info@novatempora.de

Weblinks