F. P. Journe

Aus Uhren-Wiki: Die besten Uhren und Uhrenmarken
Wechseln zu: Navigation, Suche
F. P. Journe Sonnerie Souveraine
© F. P. Journe
F. P. Journe Sonnerie Souveraine RS
© F. P. Journe

F.P. Journe ist die Schweizer Uhrenmarke des Uhrmachers Francois-Paul Journe.

Kurzbeschreibung

"F. P. Journe" steht für Francois-Paul Journe, den Meisteruhrmacher hinter der Firma. Journe ist Mitglied der renommierten Uhrenkünstler-Vereinigung AHCI. Sein Wahlspruch »Invenit et Fecit«, der überall auf seinen Uhren zu finden ist, heißt "hat erfunden und gemacht" und verweist auf die Kompetenz zur eigenen praktischen Umsetzung der von ihm entwickelten Ideen.

Resonanz-Chronometer

Hierzu gehört auch der Entwurf und die Konstruktion völlig neuer Uhrwerke. Als Beispiel hierfür sei der Resonanz-Chronometer genannt. Inspiriert wurde er dabei durch eine Resonanz-Uhr des Königs von Frankreich. 1983 baute er zuerst eine Taschenuhr, später eine Armbanduhr.

Der Resonanz-Chronometer besteht aus zwei größtenteils unabhängigen Uhrwerken, die nur durch eine gemeinsame Unruhwelle und ihre Resonanz gekoppelt sind: Verlangsamt die Halbschwingung der einen Unruh, so beschleunigt die der anderen — und umgekehrt. Harry Winston realisierte das von Journe erstmals für die Armbanduhr adaptierte Prinzip 2001 im Serien-Modell Opus One. Ungefähr gleichzeitig bot Journe auch innerhalb der eigenen Modellpalette diese Besonderheit für Uhren-Connaisseure an: den Chronomètre à Résonance.

Lebenslauf

Francois-Paul Journe wurde 1957 in Marseille geboren, wo er mit 15 Jahren seine Ausbildung an der örtlichen Uhrmacherschule begann. 1976 erhielt er in Paris sein Uhrmacherdiplom. 1985 machte er dort auch sein Atelier auf. Im selben Jahr trat er der Uhrmachervereinigung AHCI bei.

Ab 1989 arbeitete er im Schweizer Jura zusammen mit einigen anderen Uhrmachern. 1996 wechselte er nach Genf, wo er seinen Traum zu verwirklichen begann: eigene Uhren zu bauen. Auf der Baselworld 1999 präsentierte er auf dem Stand der AHCI erstmals zwei eigene Uhrenkreationen: einen Resonanz-Chronometer und den Tourbillon avec Remontoir d’Egalité.

Klassischer Qualitätsanspruch zeitigt verblüffenden Erfolg

Innerhalb der noch recht kurzen Zeit, die seine Firma existiert, hat es Francois-Paul Journe mit seiner genialen Konstruktionsgabe und seinen ungewöhnlichen Uhrenschöpfungen bis an die absolute Spitze der Haute Horlogerie geschafft. Als Besonderheit kann eine gewisse dezente Bescheidenheit des Auftretens vermerkt werden: So zeichnen sich all seine Uhren durch angenehm zurückhaltene, im Innern aber umso spektakulärere Wertigkeit aus, und auch dem Öffentlichkeitsauftritt der Marke haftet nichts Aufschneiderisches an, sondern alles wirkt ruhig, klar, gediegen und von klassischem Qualitätsanspruch erfüllt.

Auszeichnungen

F. P. Journe Chronomètre à Résonance
© F. P. Journe

Francois-Paul Journe erhielt für seine Uhren und Erfindungen zahlreiche Auszeichnungen, darunter 1994 den renommierten Prix Gaia für seine uhrmacherischen Verdienste.

Überragenden Erfolg erntete er insbesondere beim renommierten Grand Prix d'Horlogerie de Genève, einer Art "Oscar" der Schweizer Uhrenbranche. Dort heimste er mit Ausnahme von zwei Jahren bis 2010 alljährlich die begehrte Trophäe ein. Hier die einzelnen Siegermodelle:

Anschrift

Montres Journe SA, Genève
Rue de l'Arquebuse 17
CH-1204 Genf
Tél. +41 22 322 09 09
Fax: +41 22 322 09 19
info@fpjourne.com

Weblinks