Girard-Perregaux Vintage 1945 XXL Tourbillon mit 3 Goldbrücken

Aus Uhren-Wiki: Die besten Uhren und Uhrenmarken
Wechseln zu: Navigation, Suche
Girard-Perregaux Vintage 1945 XXL Tourbillon with 3 Gold Bridges
© Girard-Perregaux

Luxusarmbanduhr von Girard-Perregaux


Mit dem Modell Vintage 1945 XXL Tourbillon mit 3 Goldbrücken, dessen Design im Wesentlichen von einem Modell aus den 1860er Jahren inspiriert ist, präsentierte die Schweizer Uhrenmanufaktur Girard-Perregaux auf dem Genfer SIHH 2009 ein weiteres Modell dieser legendären Linie.

Sie feierte damit zugleich den 125. Geburtstag ihres wohl berühmtesten „Kindes“: Am 25. März 1884 hatte der Uhrmacher Constantin Girard beim „United States Patent Office“ eine Zeichnung mit der Abbildung eines Uhrwerks mit drei parallel angeordneten pfeilförmigen Brücken zum Patent angemeldet: das berühmte „Tourbillon mit drei Goldbrücken“. Dieses Werk mit seinen drei parallel angeordneten pfeilförmigen Brücken galt damals als innovatives Uhrwerk, da es nicht nur mit technischen und funktionellen Komponenten überzeugte, sondern auch einen festen Bestandteil des Designs bildete. So gewann das Tourbillon unter drei Goldbrücken auf der Pariser Weltausstellung von 1889 eine Goldmedaille.

Auch heute führt die Manufaktur Girard-Perregaux die Tradition des Tourbillons mit drei Goldbrücken weiter: Parallel zu dem legendären 3-Goldbrücken-Tourbillon mit Automatikwerk im runden Gehäuse gibt es auch eine Version im rechteckigen Vintage-1945-Gehäuse und nun diese neue, auf 50 Stück limitierte Edition in XXL-Größe.

Werk:

Automatik-Manufakturwerk Girard-Perregaux GP 9600C, (Basis GP 9600), 21.600 A/h
Minutentourbillon
Mikrorotor aus Platin
12¾ Linien
30 Lagersteine
Gangreserve 48 h

Gehäuse:

Roségold
Maße 36,10 x 35,25 mm, H ? mm
Saphirglas, entspiegelt
Vierfach verschraubter Boden mit Saphirglas
Wasserdicht bis 3 atm

Funktionen:

Stunde, Minute, kleine Sekunde auf dem Tourbillon

Armband:

Alligatorlederband mit Faltschließe

Limitierung:

50 Exemplare