Raymond Weil

Aus Uhren-Wiki: Die besten Uhren und Uhrenmarken
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schweizer Uhrenhersteller


Nabucco Rivoluzione, moderner Chronograph
© Raymond Weil

Der Uhrenhersteller Raymond Weil hat seinen Sitz in Genf und ist eine der letzten unabhängigen Schweizer Uhrenmarken, die sich noch immer im Familienbesitz befinden.

Der Gründer, Raymond Weil, beginnt 1976 unter seinem eigenen Namen die Uhrenherstellung. 1982 tritt sein Schwiegersohn Olivier Bernheim in das Unternehmen ein. Er modernisiert die Firmenstruktur und wird zuständig für die Bereiche Kommunkation und Vermarktung. 1996 wird Olivier Bernheim Geschäftsführer und Präsident. Inzwischen arbeiten seine beiden Söhne Elie und Pierre mit: der erste leitet das Marketing, während der zweite im Bereich des Verkaufs tätig ist.

Mit einer geschätzten Jahresproduktion von 330.000 Uhren und einem Umsatz von deutlich über 200 Millionen Franken (Stand ca. 2007) beweist Raymond Weil, daß sich auch unabhängige Familienunternehmen in der Uhrenbranche im schwierigen Segment der mittleren bis gehobenen Preisklasse erfolgreich behaupten können.

Kollektionen

1990 wird die Herren- und Damen-Kollektion "Parsival" lanciert, die zum wachsenden Erfolg beiträgt. 1995 erscheint die klassische Kollektion "Tango". 2002 erscheint die Kollektion "Don Giovanni Così Grande", 2007 die Kollektion "Nabucco". 2010, 20 Jahre nach der Lancierung des bislang bekanntesten Modells der Marke, Parsifal, wird eine Neuausgabe der Serie präsentiert (siehe: Parsifal Chronograph 7260).

Adresse

Raymond Weil S.A.
Avenue Eugène-Lance 36-38
Case postale 1569
CH-1212 Grand-Lancy

Tel. 022/884.00.55
Fax 022/884.00.50

Weblinks